Liana Keil und Mia Lutkova in Höchstform

                                                                                                                                                            Die Aufhebung der Bundesnotbremse wirkte bei den im Detmolder Turnleistungszentrum betreuten Turntalenten wie eine Befreiung: Endlich wieder Wettkämpfe! Und so legten auch die DSV-Turnerinnen Liana Keil (AK 10) und Mia Lutkova (AK 11) los wie die Feuerwehr. Zunächst standen am 29. Mai die WTB-Nachwuchsmeisterschaften auf dem Plan, wo beide Talente im Gleichschritt den 1. Platz belegten. Vier Wochen später hieß es beim Turn-Talentschul-Pokal und Kaderturn-Cup des Deutschen Turner-Bundes erneut “Ran an die Geräte”. In diesem bundesweiten Nachwuchswettkampf ging es für die auf die Wettkampforte Berlin, Dortmund und Mannheim aufgeteilten Turn-Talentschulen um Sieg und Punkte. Das Ergebnis war auch hier überragend: Liana Keil erturnte sich mit der AK 10-Mannschaft in Dortmund den 1. Platz, der im bundesweiten Vergleich den zweiten Rang bedeutet. Und Mia Lutkowa bestätigte mit dem bundesweit 4. Platz in der AK 11 ihre Zugehörigkeit zum Bundeskader. So haben wir allen Grund, unseren beiden Turntalenten von dieser Stelle aus herzlich zu gratulieren und nach einen anstrengenden Corina-Jahr frohe Ferien zu wünschen!

Mia Lutkova im Trikot des Bundeskaders

 
Es ist inzwischen guter Brauch geworden, dass die Bundeskaderturnerinnen im Nachwuchsbereich vom Deutschen Turner-Bund mit schicken Turntrikots
ausgestattet werden. Das ist sowohl Belohnung für die Nominierung wie auch Ansporn für weitere Leistungssteigerungen. So ist Mia Lutkova stolz darauf, ein Trikot tragen zu dürfen, mit dem die Turnerinnen des Turn-Team Deutschland bei den Weltmeisterschaften 2019 in Stutttgart ihre Fans begeisterten.
Wir bedanken uns dabei beim Vereinsvorstand, der die Kosten für die Einkleidung übernommen hat, und wünschen Mia, dass
sie das Trikot nicht nur beim Training tragen kann, sondern auch bei den Wettkämpfen, die trotz Corona für das Wettkampfjahr 2021 auf regionaler und nationaler Ebene geplant sind.