Gesundheitsangebote weiter zertifiziert

Das Qualitätssiegel Prävention wird vom Deutschen Turner-Bund für herausragende Leistungen im Bereich Gesundheitssport und qualifizierter Vermittlung gesundheitsfördernder Bewegungsangebote auf Antrag verliehen. Gisela Pflaum hat diese Urkunde nun zum 10. Mal für ihre Angebote „Haltung und Bewegung“ und „Konditionsgymnastik zur Steigerung des körperlichen
Wohlbefindens“bekommen. Dem 1. Antrag 1999 musste ein 10-stündiger Programmaufbau beigefügt werden. Nach Prüfung durch den DTB wurde Gisela dann die Urkunde für 2 (später für 3 Jahre ) verliehen.
In den folgenden Jahren veränderte und modernisierte sich der Inhalt der Übungsstunden.
Die Anträge wurden dahingehend angepasst.
Die neuesten Urkunden sind bis zum 31. Januar 2025 gültig.

 

Fortbildung Großgerätelandschaften – sinnvoll aufbauen und absichern

Am 29.01.2022 hat die Kinder-Turn-Abteilung einen internen Workshop ausgerichtet, an dem 8 Übungsleiter und Helfer teilnahmen. 

In vier Stunden beschäftigten sich das KiTu-Team mit Großgerätelandschaften in Theorie und Praxis. Es ging darum, Großgeräte aufzubauen, in Variationen zu kombinieren und das Ganze effektiv so abzusichern, dass wenig Material und Zeit verbraucht wird.

Ziel war es, Großgeräte in Zukunft sicher, Material schonend und kreativ zu kombinieren, so dass Bewegungs-Landschaften mit hohem Aufforderungscharakter entstehen.
Insbesondere wurde ein Schwerpunkt auf die Absicherung und den Einsatz geeigneter Verbindungsmaterialien wie Karabinerharken und Klettbänder (statt Turn-Seilchen) gelegt.
Da dies der erste interne Workshop dieser Art in unserem Team war, mussten wir feststellen, dass das Programm sehr ambitioniert war. Wir haben eine Themenauswahl getroffen und daran möglichst viele Sachverhalte und Abläufe geklärt.

Obwohl nicht alle geplanten Aufgaben in den vier Stunden gelöst werden konnten, war dieser Lehrgang für alle Beteiligten kurzweilig und lehrreich.
Bei Bedarf kann dieses Angebot mit anderem Schwerpunkt wiederholt werden.

Zu allerletzt wurde gemeinsam abgebaut, der DSV Geräteraum ausgefegt und alle Pezzi- und Hüpfbälle von den Helfern aufgepumpt.

Danke an alle Teilnehmer für Euren tollen Einsatz!!!

Anne Schröder

 

Erste Hilfe Kurs – DRK im DSV Vereinstreff

 

Am Samstag den 15. Januar trafen sich 11 Übungsleiter, Trainer und Helfer des DSV im Vereinstreff in der Georg-Weerth-Str. 17 um gemeinsam ihre Kenntnisse in der 1. Hilfe aufzufrischen.

Dank der fundierten und kurzweiligen Betreuung durch André-Oliver Witt vom Deutschen Roten Kreuz verging dieses Tagesseminar wie im Fluge. Die Teilnehmer erfuhren ganz nebenbei viele neue Details, konnten sehr unaufgeregt ihre praktischen Fertigkeiten erproben und neue Standards abspeichern.

Alle waren sich am Ende einig, dass dieser Lehrgang sehr hilfreich war und unbedingt im DSV regelmäßig wiederholt werden sollte.

Vielen Dank an den wunderbaren André und an den Verein, der den Raum und die Getränke stellte!

Corona-Schutzverordnung gültig ab dem 03.04.2022

Mit der aktuellen Coronaschutzverordnung entfallen für den Sportbetrieb alle Einschränkungen.

Der Verein bittet aber dringend, dass sich alle Teilnehmer der Sportangebote bemühen, sich und andere zu schützen.

Im Kinderturnen fallen aktuell viele Einheiten aus, weil mehrere Übungsleiter positiv getestet sind. Auch aus anderen Gruppen wissen wir, das Teilnehmer wegen positiver Tests fehlen. 

Die persönliche Freiheit bedeutet auch immer persönliche Verantwortung.

DSV hat jungen Trainernachwuchs

 
Vier junge Turnerinnen aus der Abteilung von Hans-Joachim Dörrer und Miriam Bergmann haben in diesem Herbst ihre Grundausbildung zum Trainer-C-Schein erfolgreich
absolviert.
An insgesamt vier Wochenenden wurde in der Landesturnschule des
Westfälischen Turnerbundes im Schloss 0berwerries bei Hamm gelernt und geübt.
Die Abschlussprüfungen bestanden aus einer Lehrprobe sowie einer mündlichen Prüfung.
 
 
 
 
 
Wir, die Newcomer, auf dem Foto v.l. Johanna Eikermann, Melina Keil, Lotta Sattler
und Matilda Freitag, bedanken uns beim Vorstand des DSV für die finanzielle
Unterstützung und freuen uns auf neue Turnkids.

Trainer:innen Volleyball gesucht

Die Volleyball-Abteilung des Detmolder Sportvereins sucht zum nächstmöglichen Termin Trainer:innen (m, w, d) für das U14-Training männlich oder -weiblich.

Du hast bereits Erfahrungen im Trainings- und Jugendliga-Betrieb und möchtest ein eigenes Team anleiten? Oder spielst du selbst Volleyball und möchtest dich in einer verantwortungsvollen Position weiterentwickeln? Prima! Schreib uns per Mail, Facebook oder Instagram, was du bisher gemacht hast und was dir am besten liegt.

 

Wir bieten dir Trainer-Aus- und Fortbildungen im WVV, Trainingsentgelt, motivierte Teams und eine starke Vernetzung im mitgliederstärksten und ältesten Sportverein Detmolds.

Wir freuen uns auf deine Nachricht:
d.baerwald@detmolder-sportverein.de
facebook.com/Detmold.Volleyball
instagram.com/detmold.volleyball

DSV – Mitgliederversammlung 2021 durchgeführt

Nachdem wegen der Corona-Pandemie die Mitgliederversammlung des Vereins im Jahr 2020 nicht stattfinden konnte und auch der geplante Termin im Frühjahr 2021 abgesagt werden musste, hat es nun am 25.08.2021 endlich geklappt. Die Versammlung konnte in der Stadthalle Detmold über die Bühne gehen. Eine Eingangskontrolle war notwendig, um den 3G-Status festzuhalten. Danach stand für die anwesenden Mitglieder eine Tour durch die Jahre 2019, 2020 und 2021 an.

Zunächst berichtete der Vorstand über diese Jahre. Der Verein ist relativ gut durch die Zeit gekommen. Es gab nur wenige Pandemie bedingte Austritte neben den normalen Austritten. Dennoch ist die Zahl der Mitglieder zurückgegangen weil in den letzten beiden Jahren deutlich weniger Eintritte zu verzeichnen waren. Durch das Engagement von vielen Übungsleitern konnte der Verein aber früher als viele andere Vereine Sportangebote machen, die gut genutzt wurden. Neben Einheiten im Freien wurden auch Social Media Kanäle genutzt, um von unseren Übungsleitern präsentierte Online-Stunden anzubieten. 

Im Anschluss wurden viele Zahlen präsentiert. Die Kassenberichte und Haushaltspläne der Jahre mussten vorgestellt und nachträglich verabschiedet werden. Die Kassenprüfer bestätigten die ordnungsgemäße Kassenführung. Nach kurzer Aussprache wurden alle vorgelegten Berichte genehmigt und der Vorstand für die Jahre 2019 und 2020 entlastet. Damit wurde die  Beitragsreduzierung für das Jahr 2020 auch beschlossen und ist nunmehr endgültig wirksam. Für das Jahr 2022 ist der Vorstand ermächtigt, nochmals eine angemessene Beitragsreduzierung vorzubereiten und in den Haushaltsplan für 2022 einfließen zu lassen.

Wahlen nahmen ebenfalls einen großen Raum in der Veranstaltung ein. Die Vorstände für den Gesundheitssport und den Wettkampfsport sowie die Position des Schriftwarts waren für die Wahlperiode 2020/2021 zu wählen. Hierbei gab es keine Veränderungen, die Amtierenden sind erneut gewählt worden. In der nächsten Versammlung in 2022 müssen diese Positionen dann erneut  besetzt werden. Die Vorsitzenden Verwaltung/Finanzen und Freizeitsport standen turnusmäßig in 2021 zur Wahl. Auch hier wurden die beiden Amtierenden bis 2023 im Amt bestätigt. Die Kassenprüfer wurden gewählt und dann auch das seit langem unbesetzte Schiedsgericht.

Beschlossen wurde auch die Änderung der Satzung im Punkt der Einladung zur Mitgliederversammlung. Künftig entfällt die Einladung via Brief. Es wird schriftlich per Mail und über eine Ankündigung auf der Website und Aushang in den Schaukästen eingeladen. Geändert wird auch die Beitragsordnung. Eine Familienmitgliedschaft ist nun auch möglich für eingetragene Lebensgemeinschaften.

 

 

Basketball U12 Trainingsgruppe startet

Bislang konnten wir in dieser Altersgruppe kein Training anbieten. Ab Donnerstag, den 19.08.21, wird das anders. In der Sporthalle der Geschwister Scholl Schule können Kinder bis 12 jetzt ein altersgerechtes Basketballtraining absolvieren. Die Trainingszeit ist von 16 bis 17 Uhr. Geleitet wird die Stunde mit Tobias Börchers von dem Spielertrainer unserer 2. Herrenmannschaft.

DSV hat einen Defibrilator angeschafft

Der Vereins-Geräteraum der Grabbehalle alt ist nun mit einem Defibrilator ausgestattet. Bei dem Gerät handelt es sich um auch von Laien zu bedienenden Typ. Im Ernstfall wird der Anwender mittels Sprachausgabe Schritt für Schritt angeleitet.

Bei einem Herzversagen sind die Maßnahmen in den ersten 7 Minuten meistens entscheidend über den Erfolg einer Reanimation. Der Verein möchte für diesen Fall bestmögliche Voraussetzungen schaffen, auch wenn wir hoffen, das das Gerät nie benötigt wird.

WIr werden im Herbst auch wieder allen Übungsleitern und interssierten Aktiven ein Angebot für einen 1.Hilfe-Kurs machen, der im Vereinsheim stattfinden soll.