Mia Lutkova und Liana Keil schaffen beim Deutschland-Pokal der Turnerinnen mit dem TEAM NRW das Triple

 

Drei Tage lang kämpften die besten Turnerinnen aus den 16 Landesturnverbänden des Deutschen Turner-Bundes vom 20. bis 23. Oktober in Berkheim bei Stuttgart um den Deutschland-Pokal, der zum Abschluss des Wettkampfjahres einen besonderen Höhepunkt darstellt. Für das Team Nordrhein-Westfalen, das wieder mit einer gemeinsamen Auswahlmannschaft aus westfälischen und rheinischen Turnerinnen an die Geräte ging, sollte sich die weite Anfahrt besonders lohnen. Denn nach den Erfolgen der beiden vergangenen Jahre wollten die insgesamt 20 Turnerinnen einen weiteren Sieg erkämpfen und damit das begehrte Triple schaffen, das bisher keinem Landesturnverband geglückt war.

Zum TEAM NRW gehörten auch unsere TOP-Turnerinnen Mia Lutkova und Liana Keil, die im Wettkampf der Altersklasse 12/13 wertvolle Punkte sammelten und denen wir zu diesem außergewöhnlichen Erfolg herzlich gratulieren.

Auf unserem Foto strahlen Mia Lutkova (ganz links) und Liana Keil (ganz rechts) um die Wette.

Erfolg für Floorball Detmold

 

 

Zum mittlerweile 10. Mal veranstaltete der Floorballclub Teutonia Bielefeld ein Offenes Mannschaftsturnier für Jedermann, den Bielefelder Floorball Cup. In diesem Jahr nahmen 10 Mannschaften daran teil, gespielt wurde in 2 Gruppen mit je 5 Mannschaften, wobei wir, Floorball Detmold, uns den 2. Platz in unsere Gruppe sichern konnten. Nach einer Niederlage im Halbfinalspiel ging es dann im Spiel um Platz 3 gegen das Team der Universität Twente-Enschede aus Holland um einen Platz auf dem Treppchen.

Mit einem knappen 1 : 0 Sieg im kleinen Finale und somit dem 3. Platz war dies der bislang größte Erfolg für uns als Team Floorball Detmold. 

Falls jemand neugierig geworden ist auf Floorball und mal mitmachen möchte, kommt vorbei, jeder ist willkommen. Hallenschuhe mitbringen, den Rest haben wir. Unsere Trainingszeiten sind wie folgt:

 

Montags          18.30 – 20:00 Uhr      – Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre

 

Mittwoch        20:00 – 22:00 Uhr     – Für Alle ab 17 Jahre und Älter

 

 Wo:                Grabbe Sporthalle Alt, Georg-Werth-Straße 17, Nähe Aqualip

 

Kontakt:                                 floorball@detmolder-sportverein.de

Lehrgang in Lemgo

 

Dojo Lemgo feiert 25-jähriges Bestehen (Bild: Näther)

 

Im Rahmen des Jubiläumlehrgangs „25 Jahre Dojo Lemgo Lippe e.V.“ mit Stefan Krause, Wolfgang Henkel und Andre Dawson haben erstmal auch Karateka aus dem DSV an einem so hochbesetzten und vielfältigen Lehrgang teilgenommen. Unsere Detmold Karate Kinder und Jugendlichen haben bei Stefan in die wunderbare Welt der Kata und des Freikampfs reingeschnuppert. Sie konnten ebenso die ersten Schritte in der Selbstverteidigung beim SV-Experten Wolfgang erlernen. Der Ausflug in die Kampfsportart Modern Arnis bei Andre rundete den abwechslungsreichen Lehrgang ab.

Am 03.09.2023 fanden abschließend Dan-Prüfungen mit der hochbesetzten Prüfungskommission Stefan Krause (7. Dan) und Wolfgang Henkel (7. Dan) beim Dojo Lemgo Lippe statt, an denen auch unser Prüfer Philipp und unsere Trainerin Corinna erfolgreich teilgenommen haben.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zum Erreichen der nächsten Stufe.

 

Die zufriedenen Prüflinge, Prüfer und Trainer nach der Prüfung (Bild: Detmold Karate)

Bärchenpokal des Lippischen Turngaues

 

Auf unserem Foto strahlen um die Wette: v.l. Aurora Sabrina Riccio, Elise Fröhlich, Leora Frimann, Naemi Töws und Emilia Liebert. Dahinter freuen sich unsere vier Trainerhelfer Melina Keil, Johann Eikermann, Matilda Freitag und Lotta Sattler.

 

„Wir freuen uns ganz schrecklich mit Euch. Denn ihr seid die Zukunft des Turnens in Lippe.“

So begrüßte die Vorsitzende des Lippischen Turngaues, Pia-Carola Caspari, die jüngsten Turntalente der Jahrgänge 2018 bis 2015 im weiblichen Gerätturnen, die am 2. September zum Bärchenpokal 2023 angetreten waren und erstmalig nach der pandemiebedingten Pause wieder Wettkampfluft schnuppern wollten. Und das gelang mit Bravour.

Vom Klettern am Tau über Sit-ups, Spagat, 15-m-Sprint, Seilspringen, Auf- und Rückschwung am Stützreck, Liegestütze, Strecksprünge, Rolle vorwärts und Schräghandstand an der Wand galt es, sich mit turnerischen Grundfähigkeiten auseinanderzusetzen und eine Rückmeldung zur eigenen Leistung zu bekommen.

Nach gut drei Stunden konnten die betreuenden Trainer*innen aus den Lippischen Turnvereinen (TuS Helpup, TV Heidenoldendorf, TV Lemgo, TG Lage, TuS Kachtenhausen, Detmolder Sportverein sowie von der Turntalentschule am Landesleistungsstützpunkt Detmold) ein durchweg positives Ergebnis ziehen. Besonders hervorzuheben ist dabei der Wetteifer, mit dem sich alle Turnerinnen den Anforderungen stellten und freuderfüllt um Sieg und Punkte kämpften

Unsere Glückwünsche gelten zum Schluss den DSV-Turnerinnen, die ihr Können einmal mehr unter Beweis stellten. Dies waren im Jahrgang 2015 Naemi Töws (2.Platz), Aurora Sabrina Riccio (4. Platz), Leora Frimann (5. Platz) und Elise Fröhlich (9. Platz). Im Jahrgang 2017 überzeugte Hailey Peters mit einem 4. Platz. Und im jüngsten Jahrgang 2018 stand Emilia Liebert freudestrahlend auf dem obersten Siegerpodest. Da kann man nur sagen: Weiter so!

Hans-Joachim Dörrer

 

Trauer um Bernd Hilmert

Der Detmolder Sportverein trauert um sein Ehrenmitglied Bernd Hilmert; der am 26. August 2023 im Alter von 68 Jahren verstorben ist.

Bernd Hilmert wurde mit drei Jahren von seinem Vater in der Kinderabteilung des Vereins angemeldet und war viele Jahre bei den Turnwettkämpfen in Lippe turnerisch aktiv.

Höhepunkt war dabei der Sieg im Cherusker-Wettkampf beim Lipperland-Bergfest in Lage. Als zweites Standbein seines vielseitigen sportlichen Engagements kam schnell das Handballspielen hinzu, wo er von seinen Mitspielern zunehmend geschätzt wurde. Bis zum Schluss war Bernd Hilmert

bei uns in der „Alten Riege“ tätig.

Bei der körperlichen Betätigung sollte es aber nicht bleiben. So übernahm er 1987 die Funktion eines Jugendwartes im Verein, dem 1998 das Amt als Technischer Leiter Turnen folgte. Hier zeigten sich schnell seine Führungsqualitäten, so dass seine Amtszeit von der Gestaltung eines vielfältigen Vereinslebens geprägt war.

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Verdienste in der ehrenamtlichen Arbeit wurde Bernd Hilmert 2008 die Ehrenmitgliedschaft seines Vereins verliehen. Aber auch die Stadt Detmold, der Lippische Turngau, der Kreissportbund sowie der Westfälische und der Deutsche Turner-Bund würdigten das vorbildliche ehrenamtliche Engagement des Verstorbenen.

Aus heutiger Sicht können wir sagen, dass der unermüdliche Einsatz von Bernd Hilmert von der Vision getragen war, in und durch Turnen, Spiel und Sport mitmenschliche Gemeinschaft zu verwirklichen. Diese Vision, die der Verstorbene vorgelebt hat, ist und bleibt sein Vermächtnis an uns. Dafür danken wir Bernd Hilmert und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Training in den Sommerferien beim Detmold Karate im DSV

 

 

 

 Foto: Kata Heian Shodan im Sommer Karate Training

 

In den mittleren Wochen der Sommerferien konnten wir unsere Trainingshalle des Grabbe Gymnasiums in den Ferien nutzen. Wer Lust und Zeit hatte, konnte am abwechslungsreichen Training teilnehmen. Unsere weiß-gelb Gurte schnupperten in höhere Dan Kata (festgelegte Bewegungsabläufe für den Meistergrad) genauso herein, wie in das wettkampforientierte Kumite. In der Grundschule konnte sie sehen, dass auch „Schwarzgurte“ immer wieder an der perfekten Ausführung einzelner Techniken arbeiten können und man immer besser werden kann.

Danke an die vielen Besucher aus unserer Gruppe und auch an die befreundeten Karateka aus Lemgo und Detmold, es war ein sehr schönes Training und es hat viel Spaß gemacht. Gern bieten wir das im nächsten Jahr wieder an.
Euer Trainerteam

 

 

DSV-Turnerinnen bei den nationalen Titelkämpfen erfolgreich

 

Für den Deutschen Turner-Bund sind die Deutschen Jugendmeisterschaften im weiblichen Gerätturnen, die am 17./18. Juni in Dortmund stattfanden, eine wichtige Bestandsaufnahme. Denn die bei diesem Event gezeigten Leistungen geben Auskunft darüber, wohin die Reise des Turnens in Deutschland geht.

 

Zu den 86 besten Nachwuchsturnerinnen, die in den Altersklassen 12-15 in Dortmund an die Geräte gingen, gehörten auch unsere DSV-Talente Liana Keil (AK 12) und Mia Lutkova (AK 13). Für Liana war es eine Premiere, während Mia zum zweiten Mal den Sprung auf die nationale Turnbühne geschafft hatte. Beide erreichten im Mehrkampf als Siebte (Mia) und Neunte (Liana) eine TOP-Ten-Platzierung, was bei der starken Konkurrenz von jeweils 29 Turnerinnen schon ein toller Erfolg war. Aber damit nicht genug: Die Mehrkampfergebnisse waren so gut, dass sich Liana gleich für zwei Gerätefinals der sechs Besten am Sprung und Boden qualifizieren konnte, während Mia als fünftbeste Turnerin in das Balkenfinale ging. Hier konnte Liana als jeweils Fünftbeste ihr Können noch einmal bestätigen, was Mia leider nicht gelang, da sie ihren Aufgang am Balken verturnte und die Übung abbrechen musste.

Insgesamt waren diese Deutschen Jugendmeisterschaften aber für beide Turnerinnen ein toller Erfolg, zu dem alle DSV-Mitglieder von Herzen gratulieren!